Ein Jahr DSGVO

für Ihre erfolgreiche Internetpräsenz

Ein Jahr DSGVO

Mai 28, 2019 Uncategorized 0
Gesetz & Urteil

Es herrscht immer noch Wirrwarr – genauso wie vor einem Jahr!

Die wichtigsten Fehler-Fakten – ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO

Es gibt immer noch Webseiten mit Kontaktformular, ohne SSL-Verschlüsselung und noch viel Schlimmere!

  • Es gibt immer noch Webseiten mit Kontaktformular, ohne SSL-Verschlüsselung
  • Bei Kontaktformularen fehlt die Checkbox mit Datenschutzhinweis
  • Onlineshops haben ebenfalls manchmal keine SSL-Verschlüsselung – sogar mit Kunden-Login und Bezahlsystem
  • Fehlerhafte Datenschutzerklärungen – oder sogar vollständig fehlender Datenschutz
  • YouTube-Videos ohne Einbindung mit erweitertem Datenschutz und Hinweis in der Datenschutzerklärung
  • Google-Anwendungen ohne aktuelle Angabe, dass für die EU und die Schweiz jetzt Google Irland zuständig ist
  • Unvollständige Angaben im Impressum (z.B. fehlende Aufsichtsbehörde bei bestimmten Berufsgruppen)
  • Facebook-Seiten ohne Impressum und Datenrichtlinie
  • Facebook-Seiten ohne Impressum – oder mit Mängeln

Und all das – ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO!

Info zum Thema SSL auch hier, insbesondere, das unverschlüsselte Datenübertragung über eine Webseite abgefangen, mitgelesen oder sogar manipuliert werden kann: https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/firmen-webseiten-ssl-verschluesselung-ist-pflicht/150/3101/360639

weiterer Beitrag zum Thema

mehr dazu

 

Unklarheit sogar bei Behörden

Sogar Behörden wissen bei bestimmten Berufsgruppen nicht eindeutig, was in das Impressum muss und was nicht! Und wenn es um konkrete, technische Details geht, herrscht ebenfalls Unklarheit. Zum Beispiel die Facebook-Funktionen wie „Gefällt-mir“- und „Like-Button“!

In meinem Blog auf dieser Webseite können Sie weitere Infos dazu nachlesen.

Webseitencheck mit konkreten Lösungen

Viele meiner Kunden aus zahlreichen Branchen, hatten bereits eine Webseite/Blog/Onlineshop. Sie haben jedoch die Lösungsvorschläge angenommen und zahlreiche Kunden sind zu Bestandskunden geworden.

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass Agenturen und Webmaster ebenfalls zu meinem Klientel gehören. Dazu:

  • IT-Rechtsanwälte, Anwälte, Steuerberater
  • Behörden
  • Verwaltungen/Ämter
  • Mediziner/Arztpraxen/Dentisten/Therapeuten
  • Privatkunden – wie Besitzer von Ferienhäusern und -wohnungen
  • junge Blogger und Webseitenbetreiber
  • Gastronomen und Hotelbesitzer
  • Software-Entwickler
  • der größte Verlag für Apotheken
  • Betreiber von Onlineshops
  • Hosting-Anbieter wie 1&1
  • Internet-Marketer, Werbefirmen
  • Handwerker, sowie Handwerksbetriebe – auch Lebensmittelhandwerks-Betriebe, wie Bäckereien
  • Börsenverlage
  • EU-Jobbörse
  • Vereine & Verbände
  • Künstler/national & international

Was wollen Sie konkret tun?

Weiter Fehler machen – oder sich lieber wirkungsvoll helfen lassen?

Machen Sie ihr Kreuz/oder wählen Sie aus:

check- zu ihrem Vorteil   Ja, ich will eine konkrete Lösung

checkbox-schlechte EntscheidungNein, ich will weiterhin Fehler machen – weil ich ja schlau genug bin

Beitragsbild/auch für GMB

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.