Auf negative Rezensionen nicht wirklich reagieren

für Ihre erfolgreiche Internetpräsenz

Auf negative Rezensionen nicht wirklich reagieren

Mai 23, 2017 Alle Beiträge 0

Heute habe ich eine echt kuriose Sache erlebt. Mit einem Internetstratege unterhielt ich mich über sein Impressum, da keine Hausnummer angegeben ist. Das sei so beabsichtigt, wegen „möglichen Schwierigkeiten”. Doch auf dieser Seite fehlt auf den ersten Blick das Impressum. Auf anderen Unterseiten ist dies auf den ersten Blick zu sehen und mal nicht. Jedoch der Button für die Datenschutzerklärung ist keinesfalls professionell. Denn der letzte Buchstabe ist da nicht zu erkennen. – Und das als Agentur:) Auf die 1-Sterne-Bewertung antworte ich dem User nicht, da dies mir einfach nichts ausmacht. Wer Fehler nicht einsieht und schlechte Punkte vergibt, nur weil man sich „auf den Schlips getreten fühlt“, handelt ziemlich komisch. Ich könnte jetzt bei Google diese „Bewertung“ beanstanden, aber ich lass dies einfach mal so stehen, denn entscheiden Sie mal selbst:) Wer zeigt hier wirklich Transparenz? Was würden Sie jetzt an dieser Stelle tun, etwa auf seiner Fackebook-Fanpage auch einen Stern vergeben? In Anbetracht der Tatsache, dass offenbar ein Familienmitglied diese Firma bewertet hat, wäre das wohl angebracht. Aber ich lasse dies.

Wie Sie sehen ist es wichtig, gelassen und souverän zu reagieren:)!

Lass auch mal eine negative „Bewertung“ zu, dass macht die ganze Sache bunter:)

Ihre Internet- und Medienagentur Mario Poguntke

PS: die Sache mit dem “Vandalismus” ist ohnehin absoluter Unsinn, denn auf einer Info-Seite steht ganz eindeutig die genaue Anschrift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pfeil-nach-oben